Kommunaler Arbeitgeberverband Schleswig-Holstein

Sie befinden sich hier: Verband > Geschichte

Die Geschichte der Arbeitgeberverbände...


... beginnt bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nachdem sich die Arbeitnehmer in erheblichem Umfang in Gewerkschaften zusammengeschlossen hatten, waren auch die Arbeitgeber gezwungen, sich zu organisieren, um im Arbeitskampf bestehen zu können.

Die ersten Kommunalen Arbeitgeberverbände in Schleswig-Holstein entstanden etwa 1921 in der Provinz Schleswig-Holstein und im Kreis Herzogtum-Lauenburg. Später schlossen sich die einzelnen Bezirksverbände zum Kommunalen Arbeitgeberverband Schleswig-Holstein - Lübeck e. V. zusammen, der seinerseits Mitglied des am 08.05.1920 gegründeten Reichsarbeitgeberverbandes deutscher Gemeinden und Kommunalverbände wurde.

Im Jahr 1933 wurden im Zuge der nationalsozialistischen Gleichschaltung sowohl die Gewerkschaften als auch die Arbeitgeberverbände abgeschafft. Die Funktion der Tarifvertragsparteien wurde ersetzt durch einen Reichstreuhänder für den öffentlichen Dienst, der autoritär die Arbeitsbedingungen für den öffentlichen Dienst durch sog. Tarifordnungen regelte.

Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches formierten sich zunächst die Gewerkschaften und nachfolgend hierzu Organisationen zur Vertretung kommunaler Arbeitgeber. In Schleswig-Holstein fand auf Initiative des damaligen Kieler Oberstadtdirektors Lehmkuhl am 22.09.1948 im Rathaus zu Kiel die Gründungsversammlung der Arbeitsrechtlichen Vereinigung als Arbeitgeberorganisation statt. Gründungsmitglieder waren die vier kreisfreien Städte Schleswig-Holsteins sowie zwölf Landkreise, acht Städte und vier weitere Gemeinden. Erster Vorstandsvorsitzer wurde der Kieler Oberstadtdirektor Lehmkuhl. Die Geschäftsstelle des neu gegründeten Verbandes befand sich zunächst im Rathaus Kiel, bevor sie 1950 an den Lorentzendamm und 1966 in das neu erbaute Haus der kommunalen Selbstverwaltung, Reventlouallee 6, in Kiel umzog.

Mit Beschluss des damaligen Hauptausschusses wurde am 05.10.1973 die Arbeitsrechtliche Vereinigung umbenannt in "Kommunaler Arbeitgeberverband Schleswig-Holstein".

Die Anzahl der Mitglieder hat sich seit der Gründungsversammlung bis heute von 28 kommunalen Körperschaften auf derzeit ca. 550 erhöht. Die Mitglieder des KAV beschäftigen heute rund 72.000 Arbeitnehmer.

Vorstandsvorsitzende von der Gründung bis heute:

Walter Lehmkuhl, 22.09.1948 bis 13.05.1971,

zunächst Oberstadtdirektor der Stadt Kiel, später Oberbürgermeister der Stadt Neumünster

Dr. Uwe Harder, 13.05.1971 bis 02.09.1988,

Oberbürgermeister der Stadt Neumünster

Dr. Burghard Rocke, 02.09.1988 bis 03.05.2010

Landrat a.D. des Kreises Steinburg

Dr. Volkram Gebel, 03.05.2010 bis 29.06.2011

Landrat des Kreises Plön

Dr. Olaf Tauras, 29.06.2011 bis heute

Oberbürgermeister der Stadt Neumünster